Richard Rogenhofer GmbH
Richard Rogenhofer GmbH

Richard Rogenhofer GmbH

Rosinagasse 10-14
1150 Wien

Telefon: 01/8923312
Telefax: 01/892331233

Standorte / Anfahrt
E-Mail senden
Rückrufservice

Öffnungszeiten Verkauf

Montag bis Donnerstag:
07:30 - 12:30 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr

Freitag:
08:00 - 18:00 Uhr
Fahrspaß und Prominenz

 

 

Der Mazda3/ Sport/ 2.0i TX i-Stop kann viel und macht Spaß, der bekannte Moderator Alexander Scheurer ist technisch interessiert hat ein hohes Maß an Umweltbewußtsein - diese Kriterien sind bei Mazda vereinbar. So ist bei einem neuen Auto die Umweltverträglichkeit und ausgereifte Technik von höchster Bedeutung!

 

 

Hier die i-Stop Details

 

 

An roten Ampeln oder im Stop-and-Go-Verkehr lassen Autofahrer meist das Fahrzeug im Leerlauf laufen. Wird der Motor im Stand ausgeschaltet, kann sich der Verbrauch signifikant reduzieren. Das von Mazda neu entwickelte Stopp/Start-System i-stop nimmt Ihnen diese Tätigkeit ab: Es schaltet den Motor automatisch ab, sobald das Fahrzeug zum Stillstand kommt und startet ihn beim Anfahren nahezu verzögerungsfrei.

 

 

Das System ist nicht zu überlisten - ist ein erhöhter Klimaanlagenbedarf (Differenz Innen und Außentemperatur), wird der Bremskraftverstärker "leergepumpt", rollt das Auto bergab an, ist der Motor noch nicht betriebswarm - all diese Umstände und noch mehr werden erkannt und i-stop arbeitet dann, wenn unnötig Recoursen verpuffen würden.

 

 

Das Sytem i-stop kommt erstmals im neuen Mazda3 mit 2.0 l MZR DISI (Direct Injection Spark Ignition) zum Einsatz. In Verbindung mit der neuen Direkteinspritzungstechnologie steht i stop für besonders niedrigen Kraftstoffverbrauch – Fahrspaß und Umweltverträglichkeit sind im Einklang.

 

 

Für Sie als Fahrer bedeutet das: Der Neustart des Motors verläuft deutlich harmonischer und dauert nur etwa halb so lang wie bei herkömmlichen Start-Stopp-Systemen.

 

 

Weltweit ist i-stop das einzige Start-Stopp-System, das für den schnellen und Kraftstoff sparenden Neustart des Motors Verbrennungsenergie nutzt. Zu diesem Zweck werden Kolben- und Kurbelwellenstellung sowie Benzindirekteinspritzung und Zündung präzise aufeinander abgestimmt.

 

 

Unterstützt wird der Startvorgang in der allerersten Phase von einem elektrischen Anlassermotor. Das Zusammenwirken von Gemischentzündung im Brennraum und elektrischem Drehimpuls auf die Kurbelwelle startet den Motor besonders weich, extrem effizient und mit nur 0,35 Sekunden doppelt so schnell wie bisher bekannte Systeme.

 

 

Der 111 kW (151 PS) starke 2.0 l MZR DISI liefert mit einem maximalen Drehmoment von 191 Nm bei 4.500/min und in Verbindung mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe sportliche Fahrleistungen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 206 km/h, für den Sprint von 0-100 km/h benötigt der Mazda3 10,4 Sekunden.

 

 

Der gewonnene Technik Award 2009 stellt so die technische Meisterleistung dieser Maschine in ein besonderes Licht. Die I Stop Technik im Mazda3!